Kreditabsicherung der Bank

Bevor Sie von der Bank einen Kredit erhalten, sichert sich diese ab. Dies geschieht durch eine Bonitätsprüfung. Bei dieser überprüft die Bank Ihre Angaben zu Ihren Finanzen. Nur so kann sich die Bank davor schützen, dass Sie das Geld später nicht zurückzahlen. Entscheidend für die Bonität beim Kreditangebot ist Ihr Arbeitsverhältnis. Meistens bekommen Sie nur bei einem festen Beschäftigungsverhältnis einen Kredit. Selbständige und Freiberufler müssen sich über besondere Kreditarten informieren.

 

Für die Bank ist wichtig, dass Sie Ihren Job schon länger haben. Des Weiteren achtet sie darauf, wie sicher Ihr Job ist. Arbeiten Sie in einem gefährlichen Beruf, wird in der Regel ein Zinszuschlag erhoben. Ebenso entscheidend für das Kreditangebot sind Ihre monatlichen Einnahmen und Ausgaben. Dies ist aber auch zu Ihrem eigenen Interesse. Oder wollen Sie einen Kredit aufnehmen, den Sie nicht zurückzahlen können, und sich damit verschulden?

 

 

Beim Kreditangebot arbeiten Banken eng mit der SCHUFA zusammen. Diese speichert alle geschäftlichen Daten von Privatleuten. Haben Sie noch einen laufenden Kredit, besteht ein SCHUFA-Eintrag. Nicht-vertragsmäßiges Verhalten, aber auch Geld- und Warenkredite werden bei der SCHUFA gespeichert. Aber auch bei einem negativen Schufa-Eintrag können Sie einen Auslandskredit bekommen. Hierfür müssen Sie sich aber an Schweizer Banken wenden.

 

Läuft die Bonitätsprüfung erfolgreich ab, bekommen Sie eine Kreditzusage.

 

 

Jetzt unverbindlich Kredit anfragen