Laufzeit und Tilgung eines Kredits

Wie hoch die Kosten für Ihren Ratenkredit sind, bestimmen unter anderem die Laufzeiten. Neben dem Zinssatz kommt noch eine Bearbeitungsgebühr auf Sie zu. Bei einigen Banken werden auch Kontoführungs- oder Abschlussgebühren berechnet. Achten Sie bei einem Kreditangebot darauf!

 

Jeden Monat müssen Sie eine Kreditrate zurückzahlen. Die Höhe wird individuell festgelegt. Entscheidend dafür sind Kreditsumme und Laufzeit. Damit Sie als Kreditnehmer mit festen Einnahmen und Ausgaben rechnen können, bleibt der Zinssatz immer gleich. Nachdem Sie in das Kreditangebot eingewilligt haben, kann der Zinssatz durch die Bank nicht mehr verändert werden.

 

 

Je kürzer die Laufzeit bei einem Kredit ist, umso weniger Zinsen fallen an. Wenn Sie den Kredit zur Anschaffung eines Objekts nutzen möchten, gilt eine Faustregel. Diese besagt, dass die Kreditlaufzeit nicht länger als die Nutzungsdauer des Gegenstandes sein sollte. Bedenken Sie aber auch, dass Sie sich finanziell nicht übernehmen sollten.

 

Nachdem Sie mit der Bank die Laufzeit vereinbart haben, wird der Kredit in monatlichen Raten zurückgezahlt. Eine Rate setzt sich zusammen aus dem Tilgungsanteil und dem Zinsanteil. Dabei wird der Zinsanteil genutzt, um die anfallenden Zinsen zurückzuzahlen. Den Zahlungszeitpunkt vereinbaren Sie direkt mit der Bank. Entweder zahlen Sie die Raten immer am 15. oder am 30. eines Monats. In der Regel erteilen Sie der Bank hierfür eine Einzugsermächtigung für Ihr Konto.

 

 

Jetzt unverbindlich Kredit anfragen